AWS Consulting Partner

XALT wird AWS Consulting Partner

Seit 2016 helfen und begleiten wir IT-Teams auf ihrem Weg bei dir Umsetzung von DevOps-Methoden, Cloud-Konzepten und agilen Workflows. Anfang des Jahres erhielt XALT bereits die Atlassian Gold Partner Auszeichnung. Ende Juli 2021 war es dann endlich so weit – wir wurden zum AWS Consulting Partner ernannt.

Was wir bei XALT mit dieser Zertifizierung vorhaben? Und wie wir mit diesen neuen Möglichkeiten und in Zukunft Unternehmen dabei unterstützen, DevOps erfolgreich zu implementieren oder die verwendete Softwarelandschaft in die Cloud zu migrieren erfahren Sie in diesem Artikel.

Zukunftsfähige Unternehmen benötigen eine ausfallsichere IT-Infrastruktur

Die Cloud Migration einer bestehenden Softwarelandschaft war noch nie so relevant wie heute. Performance, Downtimes und Verfügbarkeit sind wichtige Faktoren den direkten Einfluss auf die Geschäftsfähigkeit eines Unternehmens haben und zusätzlich Auswirkungen auf Kundenzufriedenheit. 

Die Ansprüche von Kunden und Usern von heute sind weitaus vielfältiger und gefestigter als noch vor einigen Jahren. Durch grenzenlose Verfügbarkeit des Internets und dessen direkte Auswirkungen auf den Arbeitsplatz ist es eine Notwendigkeit geworden, dass Produktivsystem dauerhaft und von überall verfügbar sind. 

Durch die Nutzung von AWS Cloud Computing Lösungen ist es uns gelungen, diese Ausfälle auf ein Minimum für unsere Kunden zu reduzieren und Verfügbarkeiten von 99,95% und mehr zu gewährleisten. Mit Lösungen wie Blue-Green Deployments und der Verwendung von Docker, Kubernetes und Atlassian DevOps Tools, schaffen wir zudem eine Verknüpfung von Operations und Entwicklung. Die Implementierungen haben direkte, positive Auswirkungen auf die Unternehmensziele. 

Die Pläne von XALT für 2021 und 2022 auf einen Blick

Zusammen mit der neuen AWS Partnerschaft setzt XALT an mehreren Punkten an. So geht es weiter bei XALT.

  • Migration von bestehenden Lösungen, Atlassian Plugins und Apps in die Cloud, um diese fit für die Zukunft zu machen und unseren bestehenden Kunden und Partnern tatkräftig zur Seite zu stehen
  • Weiterentwicklung unserer bestehenden Apps und Entwicklung neuer Ansätze. Und bereitstellung von Jira Sync als Stand-Alone 3rd-Party Integration für Jira Software. 
  • Wachstum in der DACH-Region und den USA.
  • Ausbau der Teams in den Bereichen Infrastruktur, DevOps, Entwicklung, Sales und Marketing, verteilt auf unsere Standorte in München und Leipzig. 

Cloud Computing sorgt für mehr Flexibilität

Für viele Unternehmen werden 2020 und 2021 als Jahr des Wandels und der Neuordnung in die Firmenchronik eingehen – in diesem Jahr wird das Potenzial von Cloud Computing deutlich. Angesichts von Homeoffice-Organisation und Remote-Work ist eine reibungslos funktionierende Softwareumgebung mit digitalen Prozessen und Tools zum Schlüssel für die Agilität und den langfristigen Erfolg eines Unternehmens geworden.

In diesem Sinne spielt Cloud Computing auf Basis von AWS eine entscheidende Rolle. 

„Wir müssen verinnerlichen, dass ein Unternehmen neben seinen Mitarbeitern:innen auf dauerhafte Verfügbarkeit von Software angewiesen ist. Dazu gehören sämtliche Tools eines Unternehmens mit denen die Mitarbeiter:innen tagtäglich arbeiten. Erst, wenn Unternehmen dies gewährleisten, können alle User sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren und wirklich erfolgreich sein.“ – Philipp G.

Die Migration von Software in die Cloud – wie beispielsweise Jira und Confluence von Atlassian – steht derzeit bei vielen deutschen Unternehmen noch am Anfang. Der große Vorteil von Cloud Migrationen von Atlassian Tools ist des Weiteren, dass auch Geschäftsprozesse digitalisiert und automatisiert werden können. Damit ergeben sich weitere Einsparungen und positive Effekte auf die Unternehmensziele.

Werde Teil des Teams!

Arbeite zusammen mit uns an spannenden Projekten und Lösungen für brennende IT Fragen aus den Bereichen Atlassian, DevOps und Cloud Technologien.

Digitale Transformation und Cloud Computing muss weitergedacht werden

Die Pandemie hat vieles verändert. Remote Work und Home Office sind heutzutage unweigerlich mit der modernen Arbeitswelt verbunden. Jedes Unternehmen muss für sich selbst entscheiden, wie es diese neue Realität lebt und prägt.

Hinsichtlich Digitaler Transformation und Cloud Computing bedeutet das: Implementierung neuer Methoden und Aufbau modernster IT-Infrastruktur. Es ist an der Zeit, nach vorne zu schauen und Dinge in die Hand zu nehmen, die unweigerlich, schon Heute für das 21. Jahrhundert stehen. Es ist Zeit sich für den weiteren Wandel zu rüsten und allen Mitarbeitern:innen täglich genutzte Tools überall und zu jederzeit zur Verfügung zu stellen, die sie für ihre wertschöpfende Arbeit benötigen. 

→ Success Story Cloud: Hier erfahren Sie, wie Weltbild mit Hilfe der Migration des Webshops in die Cloud seine Service- und Infrastrukturstabilität verbessern konnte.

11 Steps for better code

The 11 XALT steps to Better Code

Du fragst dich, wie wir bei XALT coden und Software entwickeln? In diesem Blog-Beitrag stellen wir einige unserer Leitprinzipien vor, wenn es um Softwareentwicklung jeglicher Art geht. Inspiriert wurden wir dabei von keinem Geringeren als Joel Spolsky (ehemaliger CEO von Stack Overflow, u.a. einer der Erfinder von Trello), der bereits im Jahr 2000 die wichtigsten Schritte des Programmierens beschrieben hat.

Einiges hat sich seither geändert und ist einfacher geworden, aber die Kernprinzipien gelten auch im Jahr 2021 noch und sind ein schneller und einfacher Weg, um herauszufinden, ob dein SaaS-Geschäftsmodell tatsächlich so gut ist, wie du denkst, oder ob das volle Potenzial ausgeschöpft wird. 

Wenn du in einem Unternehmen, in dem Software entwickelt wird, eine Management- oder Teamleiterposition innehast, solltest du dir die folgenden Fragen stellen und mit „Ja“ beantworten:

(Aus Sicht nach Jobsuchenden im Software-Bereich ist es natürlich auch immer gut zu wissen, ob dein potenzieller Arbeitgeber sich am Puls der Zeit bewegt (wink))

1. Versionskontrolle – Verwendet ihr das?

Natürlich tun wir das, wir leben schließlich nicht mehr in den 90ern. Wenn du Änderungen an deinem Code nachverfolgen, verwalten und damit deinen Programmierern eine effektivere Zusammenarbeit ermöglichen willst, ist die Versionskontrolle von entscheidender Bedeutung.

Für uns ist ein Git-Workflow das A und O, aber je nach Art des Projekts verwenden wir auch das Atlassian-eigene Bitbucket. 

2. Könnt ihr Builds in einem Schritt erstellen?

Ja, und wir können sogar noch einen draufsetzen; Durch die Verwendung von Docker und Bamboo wird dies für unsere Projekte immer gestreamlined. Durch den Einsatz solcher Tools kann man die Integration von Code mehrerer Beteiligter in einzelne Builds leicht automatisieren (continuous integration). 

3. Erstellt ihr Daily Builds?

Ja, daily Builds sind dein Freund bei der Identifizierung von Problemen. Aber warum hier aufhören? Mit CI/CD und automatisierten Tests können sogar mehrere Builds pro Tag bereitgestellt werden! 

Wir erstellen immer Daily Builds für unsere Kunden und halten auch Testserver für sie bereit.

4. Habt ihr eine Bug-Datenbank?

Ja! Anstatt Bugs auf Steintafeln, Haftnotizen oder einfach aus dem Gedächtnis zu schreiben, haben wir uns für Jira entschieden, um ein effektives, leistungsstarkes und vielseitiges Bug-Tracking zu ermöglichen. Wir sind sogar so weit gegangen, dass wir Jira mit anderen bug-tracking Lösungen integrieren können und so nie einen bug aus den Augen verlieren. Eine weitere großartige Sache an Jira ist die einfache Integration mit Wissensdatenbanken wie Confluence, in denen man alle Bugs und Probleme im Detail dokumentieren kann. 

5. Behebt ihr Bugs, bevor ihr neuen Code schreibt?

Ja, wir pflegen immer unsere technischen Schulden (technical debts). Was sind technische Schulden? Gut, dass du fragst! Wir gehen näher darauf ein, was technische Schulden für Unternehmen und Programmierer gleichermaßen bedeuten; Du kannst hier alles darüber lesen.

Im Wesentlichen ist es sehr nützlich, Fehler zu beheben, bevor man neuen Code schreibt. Damit vermeiden wir u.A., dass man in einem Softwareprojekt in der Zeit zurückgehen muss, um herauszufinden, warum der Code heute nicht funktioniert. Je mehr Zeit vergeht, desto schwieriger wird es, sich daran zu erinnern, wo und wann ein bug erstmalig aufgetreten ist. Daher ist die Methodik der kontinuierlichen Dokumentation eine großartige Möglichkeit, dies zu erreichen, abgesehen davon, dass Fehler so schnell wie möglich behoben werden 

6. Habt ihr einen aktuellen Zeitplan?

Immer. Wir leben die agile Softwareentwicklung jeden Tag, daher gilt der Begriff des aktuellen Zeitplans von Natur aus für alles, was wir tun.

Unser Tool der Wahl zu diesem Thema ist Jira, das die Planung und Verwaltung von Projekten so einfach wie möglich und so komplex wie nötig gestalten kann. 

7. Habt ihr eine Spezifikation?

Darauf kannst du wetten. Eine Produktspezifikation ist im Grunde eine Blaupause, die genau beschreibt, was das fertige Produkt tun wird, was seine Kernfunktionen sind, für wen es gedacht ist und so weiter. 

Um dies leicht editierbar und gemeinsam nutzbar zu machen, verwenden wir Confluence und eine einfache Integration mit JIRA-Issues sowie ein Team hochqualifizierter und kluger Kekse, die technische Spezifikationen für ein bestimmtes Issue schreiben können, als wäre es das Keksrezept Ihrer Großmutter. 

8. Haben eure EntwicklerInnen ruhige Arbeitsbedingungen?

Oh ja, du solltest deinen ProgrammiererInnen (und allen anderen MitarbeiterInnen deines Unternehmens) angenehme und ruhige Arbeitsbedingungen bieten.

Ob in einem unserer tollen Büros oder zu Hause – wenn du bei Team XALT arbeitest, hast du die Wahl, von wo aus du arbeitest.

Auch nach der Pandemie genießt du die Vorteile von Home-Office und Remote Working. Immer noch zu laut? Wir können dich auch mit noise cancelling Kopfhörern ausstatten, damit du noch besser in der „Zone“ bleiben kannst. 

9. Habt ihr Tester?

Es ist wichtig, Tester in deinem Team zu haben. Wie sonst soll ein Fehler oder eine fehlende Funktion deines Produkts bemerkt werden? Wenn deine Kunden dir sagen, dass es ein Problem gibt? Ja, das sollte man vermeiden, und das Testen deiner Software kann wirklich helfen.

Bei XALT verwenden wir neben Unit-Tests auch automatisierte Tests für unsere Builds, zum Beispiel mit Jira und Bamboo von Atlassian. Mit XRAY können Tests sogar in schönen Frontends präsentieren. Alles darüber kannst du hier nachlesen: Automatische Testverwaltung mit XRAY. Außerdem ist Selenium ein weiteres Tool der Wahl, um Lösungen aus der Benutzerperspektive zu testen. 

10. Führt ihr QA-Tests durch?

Das tun wir, mit Hilfe von Jira und XRAY. Mehr darüber kannst du in diesem Blogbeitrag lesen.

11. Verwendet ihr die besten Tools, die man für Geld kaufen kann?

Immer. Die Auswahl der Geräte und Werkzeuge deiner Wahl ist die beste Voraussetzung dafür, dass sich jeder in deinem Unternehmen wohl fühlt. Und seien wir ehrlich – was gibt es Besseres, um ProgrammiererInnen zu bestechen, als ihnen alle Werkzeuge, Software und Hardware zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen, um glücklich zu sein (abgesehen von einer angemessenen Vergütung)?

Wenn du also mit Team XALT zusammenarbeitest, brauchst du uns nur zu sagen, welche Art von Ausrüstung du benötigst, und wir kümmern uns darum.


Bist du mit unseren Prinzipien und der Art und Weise, wie wir arbeiten, einverstanden? Lasse es uns wissen, und wenn du Interesse hast, erfahre aus erster Hand, wie dein Unternehmen ein paar Grundprinzipien nutzen kann, um sich von konkurrierenden Firmen in der Softwareentwicklung und darüber hinaus abzuheben.

Wenn du ein Entwickler bist, und eine neue Herausforderung in einem Unternehmen suchst, das die Arbeit mit und an Software zum Vergnügen macht. Indem es ein paar grundlegende, aber sehr wichtige und starke Prinzipien wie die oben genannten befolgt, schicke uns gerne deinen Lebenslauf und genieße einen reibungslosen und unverbindlichen Einstellungsprozess.

Werde Teil des Teams!

Arbeite zusammen mit uns an spannenden Projekten und Lösungen für brennende IT Fragen aus den Bereichen Atlassian, DevOps und Cloud Technologien.

XALT Team Event 2021

XALT Team Event 2021

Es waren zwei lange Jahre seitdem wir das letzte Mal ein Team Event organisiert und die meisten von uns an einem Ort getroffen haben. Für unser Team Event 2021 wollten wir es einfach ganz klassisch angehen lassen. Die Alpen, oder genauer gesagt Garmisch-Partenkirchen 🏔. 

Doch zunächst, mussten vor allem erstmal das ganze Team nach München. Und das am besten schon einen Tag vorher. So haben den Tag vorher alle Remoties und unser Team aus Leipzig sich noch ausgiebig in München ausgetobt und natürlich auch endlich einmal das Münchner Office live gesehen (und erlebt 😉).

Am Freitag war es dann endlich so weit. Es ging zum Wandern ab nach Garmisch und in die Partnachklamm.

Endlich angekommen, besichtigten wir die Skisprungschanze und schauten dem Deutschen Team beim Training zu. Hier hatten wir als Team auch endlich nach zwei Jahren die Gelegenheit alle neuen Team Member persönlich kennenzulernen und den Teamzusammenhalt zu stärken.

Anschließend ging es direkt weiter Richtung Partnachklamm, mit dem festen Ziel bis zum Gipfel. Allerdings, muss hier noch erwähnt werden, so richtig hat das ganze nicht geklappt. Der Hunger, bzw. die Lust zum Einkehren hat dann doch direkt gesiegt. 

Also, was macht man dann als waschechtes Münchner Unternehmen? Einkehren zum Weißwurstfrühstück mit einem kräftigen Schluck Münchner Weißbier (versteht sich hier ganz von selbst 😉).

Nach ein, zwei Weißwürsten und einer Brezn gings dann weiter. Vor dem Eingang in die Klamm, hieß es dann zunächst noch alles Wasserfest verpacken. Dann gings auch schon los. Ab durch die Klamm und rauf auf die Kaiserschmal-Alm. Die Klamm ist ein wahres Naturschauspiel. Wir hatten das Glück, dass es am Tag zuvor noch regnete und die Klamm sich von Ihrer besten Seite zeigte. 

Ob angekommen gings direkt zum Mittagessen und wir gönnten uns eine große Portion Kaiserschmarrn. Hier hatten wir auch nochmal so richtig die Gelegenheit uns besser kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Zu guter Letzt, gings spät nachmittags zurück ins Tal nach und für viele wieder ab nach Hause. 

Hast du Lust bei unserem nächsten Event mit dabei zu sein? Wir sind immer auf der Suche nach coolen, neuen Talenten! Bewirb dich jetzt und werde Teil unseres Teams.

Unsere offenen Stellenanzeigen findest du hier: Karriere

Advanced Image Gallery Data Center readyiness

Advanced Image Gallery ist Confluence Data Center ready

Wenn du schon immer nach einer Lösung gesucht hast, um deine Wissensdatenbank und Intranet-Artikel in Confluence Data Center mit eindrucksvollen Bildergalerien und Slidern aufzupeppen, kannst du jetzt aufhören zu suchen. Die Advanced Image Gallery App ist Data Center ready!

Unsere Entwickler haben sich mächtig ins Zeug gelegt und mit dem letzten Update sogar einige coole neue Funktionen eingeführt. Vielen Dank, Maxi, Kati und allen, die dabei geholfen haben, dies zu verwirklichen.

Die Advanced Image Gallery hilft dabei, attraktive und gut aussehende Confluence-Seiten für deine interne und externe Kommunikation zu erstellen. Denn niemand will stumpf aussehende Beiträge, oder?

  • Bearbeite Bilder direkt in Confluence – Zuschneiden, Zoomen, Drehen und mehr
  • Verwende Instagram-ähnliche Filter
  • High-End-Leistung auf allen laufenden Confluence Data Center-Versionen

Wusstest du, dass sie auch mit deinen Lieblings-Confluence-Apps funktioniert und dabei ein hohes Maß an Stabilität und Leistung gewährleistet? Wenn du Linchpin oder Refined als deine Intranetlösung oder Scroll View Port für deine Wissensdatenbank und dein Help Center verwendest, kannst du es direkt integrieren und auf all deinen Seiten verwenden, die zusätzliche Informationen benötigen.

Denn du weißt ja: Bilder helfen dir, auf einer ganz anderen Ebene zu kommunizieren. Deine Kunden oder Nutzer wollen nicht nur gute Inhalte und Anleitungen, sie wollen auch direkt sehen, wie etwas genau funktioniert.

Für eure internen Inhalte hilft euch unsere Galerie sogar dabei, Unternehmensnachrichten und andere Arten von Inhalten aufzupeppen. So wie wir es bei unserem letzten Teamevent gemacht haben.

Bist du bereit, mit Confluence und der Advanced Image Gallery kreative Beiträge zu erstellen, die dir helfen, deine Message noch besser zu vermitteln?
Erfahre hier mehr über die App und erhalte sie ein ganzes Jahr lang kostenlos!

Hier gehts zur Image Gallery.

Werkstudent bei XALT

Wie die Arbeit bei XALT mein Uni-Leben prägt

Hallo Alex, du bist Werkstudent bei XALT? Erzähl uns bitte zunächst etwas über dich, dein Studium und über deine Rolle im Unternehmen. 

Hallo, richtig, ich bin Werkstudent bei der XALT seit Mai 2020 und studiere Bioinformatik an der Technischen Universität München. Bei XALT bin ich sowohl in unternehmensinterne Arbeiten als auch in Kundenprojekte involviert. Hier unterstütze ich unter anderem unsere DevOps-IngenieurInnen bei der Qualitätssicherung, Konfiguration und der Dokumentation von Software und/oder des Deployments.

Wie war dein Einstieg bei XALT? 

Ich wurde zeitnah nach der Zusage auf meine Bewerbung kontaktiert, um direkt das Onboarding zu starten. Die Onboarding-Woche war für mich schon eine Herausforderung, da ich davor noch nie in einem IT-Unternehmen gearbeitet habe. Zuallererst habe ich mich mit den Tools, Workflows und der Unternehmenskultur vertraut gemacht.

Meine ArbeitskollegInnen konnte ich zu Beginn erst nur online kennenlernen, ich wurde aber trotzdem herzlich empfangen und ins Team eingeladen. Anfangs war für mich die Kommunikation entscheidend, sodass ich mich möglichst schnell in Projekte einarbeiten und eine Übersicht über die Unternehmensprozesse erhalten konnte. 

Während meiner bisherigen Zeit bei XALT hatte ich kein Problem, mein Studium mit der Arbeit in Einklang zu bringen. Auf etwas Freizeit musste ich natürlich schon verzichten, als wenn ich mich nur auf das Studium konzentrieren würde.  

Welche Parallelen oder Unterschiede siehst du zwischen der Arbeit bei XALT und deinem Studium? 

Im Studium wird uns Basiswissen zu verschiedenen Tools, Methoden und Lösungsansätzen vorgestellt. Die erlernten Methoden dienen als hilfreiche Wissensgrundlage, um tatsächliche Probleme aus dem Arbeitsalltag bearbeiten zu können.

Der grundsätzliche Unterschied zwischen einem Projekt bei XALT und in der Universität besteht darin, dass in der Universität die Arbeit an den meisten Projekten (bei StudentInnen der ersten Semester) hauptsächlich zu Ausbildungszwecken dient. In einem Unternehmen gibt es währenddessen reale Aufgaben (von KundInnen) zu erledigen. Man arbeitet somit mit einem echten und konkreten Problem, was gelöst werden muss. Außerdem ist in der Arbeit der Fokus häufig auf ein qualitätsvolles Ergebnis gelegt. In der Uni steht tendenziell mehr die Methodik im Mittelpunkt.

FÜR STUDIERENDE

Werde ein Teil unserer WerkstudentInnen

Du hast den Drive, neues zu lernen? Komm zu uns und unterstütze unser Team in coolen Projekten.

Collaboration

Welchen Einfluss hatte die Arbeitskultur bei XALT auf dein Uni-Leben? 

Als Bioinformatik-Student hat die Arbeit in der IT-Abteilung meinen Horizont in mehreren Bereiche erweitert. Unter anderem in der Analyse von Big Data, in der Programmierung sowie in der generellen Teamarbeit. Das sind alles Themen, die auch in meinem Studium entscheidend sind.

Für unsere Projekte habe ich mich bspw. auch mit DevOps-Tools vertraut gemacht, Software-Testing durchgeführt sowie an der Projektorganisation mitgearbeitet. Dabei konnte ich wertvolle Kenntnisse erhalten, wie ein Unternehmen funktioniert. Meine neuen Programmierkenntnisse haben mir bspw. in den Informatikvorlesungen und -übungen an der Universität Auftrieb gegeben, da ich immer einen Bezug dazu hatte, was mit Programmierung tatsächlich gemacht werden kann.

Weiterhin hat die Arbeit bei XALT einen positiven Einfluss auf meine Produktivität an der Universität. Ich habe gelernt, meine Arbeit zu organisieren und Aufgaben strukturiert zu bearbeiten. Das hilft mir dabei, meinen Alltag so zu gestalten, dass sowohl meine Werkstudenten-Tätigkeit, mein Studium als auch ich als Person davon profitieren können.

Was sind deine wichtigsten Erkenntnisse aus der Zeit bei XALT?

In meiner kurzen Zeit bei XALT konnte ich bisher sehr viel lernen. Die 5 wichtigsten Dinge, die ich als Werkstudent gelernt habe, sind:

  • Einsicht in Management und Organisation bei größeren IT-Projekten
  • Arbeit in einem Team aus Personen mit unterschiedlichen Hintergründen und Fachbereichen
  • Selbstorganisierte Arbeitsaufteilung und Problemlösung
  • Kommunikationsaufbau beim Remote Work
  • Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen 🙂

Zusammenfassend würde ich sagen, dass die Arbeit in einem Unternehmen eine völlig andere Erfahrung ist als das Studium an der Universität. Dies wird keine große Überraschung sein. Sehr unterschiedlich sind aus meiner Sicht Themen, wie die generelle Herangehensweise bei Problemlösungen und die verschiedenen Lernmethoden.

Atlassian Gold Partner

XALT goes gold – Atlassian Gold Partner

Da wir seit der Gründung von XALT mit Atlassian zusammenarbeiten, haben wir Anfang des Jahres den Gold-Partner-Status von Atlassian erreicht, und das ist erst der Anfang. Nächstes Ziel: Platin-Partner!

Doch wie haben wir das erreicht? Atlassian ist einer unserer wichtigsten Partner und hilft uns dabei, weiter zu wachsen. Sogar schneller als wir erwartet haben. Das Atlassian-Toolset, darunter Jira, Confluence, Bitbucket und mehr, ermöglicht es uns, unsere Kunden auf ihrem Weg der Digitalisierung und ihrer ganz eigenen Zukunftsvision zu unterstützen.

Atlassian, denkst du vielleicht, das sind doch Jira und Confluence. Und du hast völlig Recht. Aber mit diesen Tools kannst du viel mehr machen als nur Projektmanagement und einen Kommunikations- und Kollaborationshub in deinem Unternehmen zu etablieren.

Jira hilft uns auch dabei, digitale Produkte zu entwickeln, die unsere Kunden lieben. Confluence ist unser bevorzugtes Tool für die Einrichtung von Unternehmens-Wikis, Intranets, Help Centern und Wissensdatenbanken. Alle diese Tools zusammen ermöglichen es uns, schneller zu wachsen, Prozesse zu entwickeln und über Unternehmensgrenzen hinaus zu kommunizieren.

Aber das ist noch nicht alles. Als DevOps Champion und Solution Provider sind diese Tools ein integraler Bestandteil unseres Workflows.

Willst du mehr über XALT und unsere Arbeitsweise erfahren oder sogar ein Teil des Teams werden?

Schau dir unseren Karrierebereich an, wir halten unzählige Einblicke für dich bereit.

Worauf wartest du noch, bewirb dich jetzt!