Atlassian / Linchpin Use Case

User-Centered Intranet Neugestaltung auf Basis von Linchpin

hard facts zum projekt

Verwendete Produkte

Atlassian Confluence, Atlassian Crowd, SSO mit Company internal User Directory, Linchpin Intranet Suite, Advanced Image Gallery, Include+, k15t Translations, NewRelic, Elastic Stack, Amazon Web Services, Docker, Kubernetes, Kibana

Lösung und Methodologie

Agile Sprints mit einem Cross-Functional-Team, DevOps, Cloud Native, Liberated Content Management (Jede/r kann Nachrichten verfassen)

Über BSH Hausgeräte

„Die BSH Hausgeräte GmbH ist der größte Hersteller von Haushaltsgeräten in Europa und eines der weltweit führenden Unternehmen in dieser Branche.

Für Verbraucher weltweit die erste Wahl zu sein, treibt das Unternehmen und seine Mitarbeiter an. Mit ihren außergewöhnlichen Marken, hochwertigen Produkten und überlegenen Lösungen will die BSH die Lebensqualität der Menschen verbessern. „

Hintergrund des Projektes

Ziel des Projektes war, die bestehende Top-Down Intranet Kommunikation abzulösen, um nicht nur dem Redaktionsteam sondern jedem Nutzer die Möglichkeit zu geben, selbst an einem transparenten und themenzentrierten Intranet mitzuarbeiten. Dazu wurde eine Plattform auf Basis von Atlassian Confluence mit Unterstützung der Software Linchpin geschaffen, welche an die Vorgaben der BSH angepasst wurde. Linchpin ergänzt die Basisfunktionen von Confluence um die wichtigsten Anforderungen eines ganzheitlichen Intranets. Dabei wurde das BSH Konzept auf der Basis der Standardsoftware mit der Fachexpertise der externen Partner, XALT und init, ermöglicht.

Die Software von Atlassian – vorrangig Jira und Confluence – waren intern bei BSH schon länger und in verschiedenen Bereichen im Einsatz, u.a. als Corporate-Wiki. Bis zur Realisierung des neuen Intranets war das firmeneigene Intranet auf Microsoft Sharepoint aufgebaut. Die Hauptprobleme in der Nutzung des alten Systems bestanden darin:

Zum Projekt 

Nach der Entscheidung, ein neues Intranet aufzubauen, wurde ein Frist von rund einem Jahr festgelegt, um eine neue, bessere Plattform zu schaffen und die Inhalte in die neue Umgebung zu migrieren.

In Absprache mit BSH wurde ein Cross Functional Team zur technischen und konzeptionellen Umsetzung des Projektes im angegebenen Zeitrahmen gegründet.

Das Team bestand Einerseits aus init, wessen Teammitglieder Unterstützung zu konzeptionellen Themen sowie zu Corporate Communication geleistet haben. Andererseits wurde das globale Development-Team der BSH durch den langjährigen Linchpin-Partner XALT in den Themenbereichen rund um Atlassian und DevOps unterstützt.

Die BSH hatte im Vorfeld des Projektes USPs (Unique-Selling-Points) formuliert, welche bestimmte, erwartete Leitungsmerkmale des neuen Intranets darstellen, um dieses als Alleinstellungsmerkmal von anderen Projekten und vom Wettbewerb abzuheben. Zu diesen Alleinstellungsmerkmalen zählten:

"

Unser Rezept für eine erfolgreiche Umsetzung lautete: schnell zu sein und ein Cross-Functional-Team zu haben, das alle nötigen Skills besitzt um etwas großes zu leisten. Aus diesem Grund haben wir ein Team mit motivierten Business Stakeholdern, IT-Mitarbeitern sowie externen Partnern, wie XALT in Sachen technische Umsetzung und init in Sachen Konzeption, geschaffen, das durch Agile und DevOps Methoden täglich liefern kann.

– Peter Giglinger, BSH Hausgeräte GmbH

Praktische Umsetzung

In einem Intranet Projekt werden selbstverständlich DevOps Best Practices zum Einsatz gebracht. Dabei wird größter Wert darauf gelegt, dass das Projekt-Team immer wieder durch einfache Anpassungen am Source Code, wie z.B. Texte im Interface, direkt mitwirkt.

Durch Qualitätskontrolle mit Pull Requests wird sichergestellt, das alles korrekt funktioniert. Auf diese Weise ist es möglich, ohne Wochenlage Abstimmungen Features fertig zu stellen und den knappen Zeitplan einzuhalten.

Die einzelnen Schritte in der praktischen Umsetzung des Projektes kann in folgendem Video detaillierter betrachtet werden:

Mehrwert und Ergebnis

Das Intranet wird von inzwischen mehr als 60.000 MitarbeiterInnen der BSH aktiv genutzt, und ist dabei in 25 Sprachen verfügbar und wird in rund 51 Ländern genutzt. Speziell für das Intranet Projekt der BSH hat XALT eine maßgeschneiderte Lösung geliefert. Zu dieser zählt die Erstellung eines Custom Theme für das Intranet sowie die Entwicklung mehrerer Atlassian Apps nach den Wünschen von BSH.

Die App mit dem Namen „Advanced Image Gallery“ (Kostenlose Testlizenz) unterstützt das Team beim Organisieren, Auswählen und Bearbeiten von Galerien verschiedener Bilder innerhalb einer Intranet-Seite. Mit dem Plugin wird es möglich, einfach gewünschte Einstellungen für Bilder, wie Anzeigetyp, Breite und Höhe, Beschriftung und Copyright, vorzunehmen. Für Confluence Nutzer steht das Plugin zudem auf dem Atlassian Marketplace als Makro für Confluence zur Verfügung.

Weitere zusätzliche, positive Effekten der Umgestaltung und Ablösung des Intranets lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Weitere Informationen zum Projekt gibt es zusätzlich im Use Case von init nachzulesen: BSH Hausgeräte Digital Workplace

Mehr informationen

Möchten Sie mehr über den Linchpin-Intranet Use Case erfahren? Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung.

Weitere Use Cases / Customer Stories